Gestaltpädagogische Elemente in der Grundschule
Umsetzung des Bildungsplans 2016

Die Gestaltpädagogik geht von einem ganzheitlichen Menschenbild aus und will die verschiedenen Bereiche (denken, fühlen, handeln) in den Unterricht integrieren. Der Mensch wird als ganzheitlich lernendes Wesen aus Körper, Seele und Geist in seiner vielfältigen Bezogenheit ernstgenommen und gefördert. Dies geschieht auf der Grundlage von persönlich bedeutsamen Erfahrungen, die zum Ausgangspunkt spannender Lehr- und Lernprozesse werden. Bewusste Wahrnehmung des Hier und Jetzt, Kontakt, Begegnungs-, Beziehungs-, und Gestaltungsfähigkeit sind in diesem Zusammenhang Schlüsselbegriffe, die es unbedingt zu berücksichtigen und umzusetzen gilt.

Programm/Ablauf

Referentinnen: Elvira Reim, Religionslehrerin i. K., Gestaltpädagogin (IGBW), Bibliologin; Sabine Heeß, Religionslehrerin i. K., Gestaltpädagogin (IGBW), Bibliologin

Leitung: Petra Schiller, kath. Schuldekanin

Termin: Donnerstag, 7. Dezember 2017, 14:30 – 17:00 Uhr

Ort: Katholisches Gemeindehaus Backnang, Lerchenstraße 18, 71522 Backnang

Veranstalter: Kath. Schuldekanatamt Waiblingen

 

 


Download iCal Datei •  Zurück zur Listenansicht
 
powered by Typo3 und Zehn5