Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Leistungen bewerten auf unterschiedlichen Niveaus
So kann's gelingen!

Schon lange ist es spürbar: Unsere Reli-Klassen sind nicht homogen zusammengesetzt, Schülerinnen und Schüler haben unterschiedliche Lernvoraussetzungen. Das ist nicht neu. Neu ist, dass wir auf unterschiedlichen Niveaus unterrichten müssen – und dass wir auch die Lernleistungen auf unterschiedlichen Niveaus bewerten müssen. Dazu braucht es erstens: Aufgaben auf unterschiedlichen Niveaus, und zweitens: Tests oder Klassenarbeiten auf dem grundlegenden Niveau (G) und dem mittleren Niveau (M; auf der Realschule!) bzw. auf allen drei Niveaus G, M und E, die der Bildungsplan vorgibt. Wie das gelingen kann, wird auf dieser Fortbildung vorgestellt und an Praxisbeispielen reflektiert.

Programm/Ablauf

Referent: Pfarrer Gerhard Ziener, Dozent ptz Stuttgart

Leitung: Silvia Trautwein, ev. Schuldekanin, Edeltraud Liegl, Studienleiterin

Termin: Donnerstag, 30. November 2017, 14:30 – 17:00 Uhr

Ort: Ev. Gemeindehaus der Auferstehungskirche in Waldrems-Heiningen, Neckarstr. 88, 71522 Backnang-Waldrems

Veranstalter: Ev. Schuldekanat Backnang

 

 


Download iCal Datei •  Zurück zur Listenansicht
 
powered by Typo3 und Zehn5