Religionspädagogischer Tag
Digitalisierung - RU in Hybridform?

Impulsvortrag 1: Religionsunterricht reloaded?!
Hybrider Religionsunterricht – zwischen Hype und Hängepunkt

Referentin: Judith Petzke, Wissenschaftl. Mitarbeiterin des INSTITUT FÜR EV. THEOLOGIE Würzburg

Digital gestützter Religionsunterricht: Kann das gelingen? Ja, das kann gelingen! Digitalisierung kann unseren Religionsunterricht weiterbringen, wenn wir Pädagogik, Didaktik und Digitalisierung unter einen Hut bringen. Beleuchtet werden sollen hierfür die digitalen Verheißungen für gelingenden Religionsunterricht.

 

Impulsvortrag 2: Chancen und Grenzen des digitalen Mediums

Referentin: Friederike Wenisch, Dozentin am ptz Stuttgart

Welche Möglichkeiten gibt es, Schüler*innen Medienkompetenz zu vermitteln? Welche Chancen und Grenzen bieten dabei digitale Tools? Welche analogen Arbeitstechniken haben sich angesichts des Digitalisierungsschubs der Coronazeit als redundant herausgestellt? In diesem Impulsvortrag wird aufgezeigt, welche Methoden und Inhalte zielführend sind und wie man mit Hilfe einer engagiert arbeitenden Community of Practice zeitgemäße, religiöse Bildung dauerhaft im Religionsunterricht implementieren kann.

Programm/Ablauf

Leitung
Petra Schiller, kath. Schuldekanin
Silvia Trautwein, ev. Schuldekanin
Andreas Lorenz, ev. Schuldekan
Heike Schulz, Studienleiterin
Margit Tschinkel, Studienleiterin
Katrin Sauer, Studienleiterin
Michaela Schönau, Fachberaterin
Robert Merkle, Fachberater

Termin
Donnerstag, 24. März 2022
9:00 Uhr – 17:00 Uhr

Ort
Ökumenisches Haus der Begegnung
Schwalbenweg 7
71334 Waiblingen – Korber Höhe

Anmeldeschluss
Donnerstag, 24. Februar 2022

Hinweis
Teilnehmerzahl: mind. 30
Ein Mittagessen wird angeboten.
Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, wenn Sie vegetarisches Essen wünschen oder nicht am Mittagessen teilnehmen.
Ggfs. kann diese Fortbildung in verkürzter Form auch online angeboten werden.

 

Workshops 1 - 6

Workshop 1: „Mobbing, Hatespeech in sozialen Medien und Schulen“
Referent: Matthias Rumm, Jugendpfarrer in der Ev. Landeskirche Württemberg
Jugendliche werden in den Sozialen Netzwerken zunehmend mit Mobbing und Hate Speech konfrontiert. Wie reagieren? Was kann helfen? Jugendpfarrer Matthias Rumm, verantwortlich für die Online-Peerberstumgsplattform nethelp4u, gibt einen Einblick in das Themenfeld und zeigt Hilfsmöglichkeiten auf.

Workshop 2: Breakout Sessions oder Kleingruppe 4.0: Online arbeiten mit Schüler*innen
Referent: Philipp Weber, Suchtberatungsstelle release U21 Stuttgart e. V.
Wie kann Unterricht am Bildschirm gelingen? Was sind die Besonderheiten des Formats, wo liegen Chancen und wann stößt man an Grenzen? Der Drogenberater Philipp Weber von der Beratungsstelle Release U21 in Stuttgart gibt einen Einblick in die Präventions- und Beratungsarbeit über Zoom & Co.

Workshop 3: Erklär mir mal – das Kirchenjahr: Erklärvideos im RU
Referentin: Kornelia Ben Saad, Dipl. Religionspädagogin (SBBZ Sprache, SBBZ Hören und Sprache), Fortbildungsbeauftragte für inklusiven und sonderpädagogischen Religionsunterricht
Erklärvideos sind zur Einführung und zur Zusammenfassung vieler Themen im Religionsunterricht nutzbar und eignen sich auch als kreative Methode zur Lernkontrolle. Doch wie werden sie überhaupt hergestellt?
In diesem Workshop werden am Beispiel „Feste im Kirchenjahr“ kostenlose Tools und einfache Tipps zur Erstellung von Erklärvideos vorgestellt. Bitte legen Sie ein Smartphone bereit.

Workshop 4: Methodenkoffer Fern- und Hybridunterricht
Referentin: Simone Dinse de Salas, Diözese Rottenburg-Stuttgart
Wie kann sinnvoller Fernunterricht und Hybridunterricht für Religionslehre aussehen? In der Fortbildung werden analoge und digitale Methoden für unterschiedliche didaktischen Szenarien präsentiert. Zusätzlich werden Möglichkeiten dargestellt, wie die Qualität von Fernunterricht und Hybridunterricht erhalten bleibt und gleichzeitig die Arbeitsbelastung reduziert werden kann. Bitte Handy oder Tablet mit QR-Code-Scanner mitbringen.

Workshop 5: Werkstatt-Workshop (max. 24 Teilnehmer)
Referentin: Friederike Wenisch, Dozentin am ptz Stuttgart
Werkstatt-Workshop! Ganz praktisch wird in diesem Workshop gezeigt, wie Erklärvideos erstellt werden können. Am Beispiel der einer Unterrichtssequenz zum Thema Gleichnisse werden Einsatzmöglichkeiten von Erklärvideos in den unterschiedlichen Phasen einer Unterrichtsstunde vorgestellt.

Workshop 6: Das digitale ICH
Referentin: Michaela Schönau, Fachberaterin ZSL
Wer bin ich? Was macht mich aus? Soziale Medien sind bei der Identitätsbildung von Kindern und Jugendlichen nicht außer Acht zu lassen. Sie sind ein beliebtes Medium der Selbstdarstellung. Allerdings bergen sie auch Gefahren, sowohl für das eigene Selbstverständnis und die Autonomie als auch für das Verständnis davon, was es heißt befreundet zu sein. In diesem Workshop werden Unterrichtssequenzen zu den Themen: Digitales-Ich, Autonomie und Privatheit und dem Wert von virtuellen und reellen Freundschaften vorgestellt.

Veranstalter
Kath. Schuldekanatamt Waiblingen
https://www.sda.drs.de/