Sprachsensibler Religionsunterricht

Das Lesen und Verstehen biblischer Texte wird für Schülerinnen und Schüler eine immer größere Herausforderung, da religiöse Grundbegriffe immer weniger bekannt sind. Nicht selten fehlt das angemessene sprachliche Niveau als Voraussetzung für den Religionsunterricht.

Eine wichtige Aufgabe des Religionsunterrichts stellt daher die Förderung der sprachlichen Entwicklung der Kinder und der Ausbau ihrer fachsprachlichen Kompetenzen dar.

In einem ersten Teil der Fortbildung werden die Grundsätze des sprachsensiblen Fachunterrichts vorgestellt. Was genau ist unter sprachsensiblem Religionsunterricht zu verstehen? Wie kann Sprachbildung im Religionsunterricht gelingen? Anschließend werden konkrete Beispiele zur Förderung der religiösen Sprachfähigkeit der Kinder
vorgestellt und reflektiert.

Programm/Ablauf

Referent:in
N. N.

Leitung
Michaela Schönau, Fachberaterin ZSL

Termin
Mittwoch, 29. Juni 2022
14:30 Uhr – 17:00 Uhr

Ort
Grundschule Beutelsbach
Kellereistr. 6
71384 Weinstadt-Beutelsbach