Gestaltpädagogik in der Grundschule - auch mit inklusiv beschulten Kindern
Im Garten der Schöpfung - "Solange die Erde besteht, soll nicht aufhören Saat und Ernte, Frost und Hitze, Sommer und Winter!" (Gen 8,22)

Der Mensch als ganzheitlich lernendes Wesen aus Körper, Seele und Geist und in seiner Bezogenheit auf Gottes Schöpfung wird in dieser gestaltpädagogisch orientierten Fortbildung in den Blick genommen.

Wir leben mit den Gegebenheiten, die wir von Gott empfangen haben, die uns prägen, die uns in die Verantwortung nehmen. Wir sind Mitgestaltende und haben deshalb immer die Möglichkeit, das Leben selbst „in die Hand“ zu nehmen.

Dem wollen wir nachspüren und kreativ im gemeinsamen Entdecken unsere ganz persönlichen Erfahrungen machen. Anschließend werden wir den Einsatz und die Umsetzung der gestaltpädagogischen Methoden im Religionsunterricht reflektieren.

Programm/Ablauf

Referentinnen
Elvira Reim
Religionslehrerin i.K., Schulseelsorgerin, Gestaltpädagogin (IGBW), Gestaltberaterin (IGBW), Bibliologin
Sabine Heeß
Religionslehrerin i.K., Schulseelsorgerin, Gestaltpädagogin (IGBW), Bibliologin

Leitung
Petra Schiller, kath. Schuldekanin
Robert Merkle, Fachberater ZSL

Termin
Mittwoch, 3. Mai 2023
14:30 Uhr – 17:00 Uhr

Ort
Plaisirschule
Berliner Ring 18
71522 Backnang

Veranstalter
Kath. Schuldekanatamt Waiblingen